Fröhliche Privatfotos auf Facebook = Versicherung zahlt nicht

Einer depressiven Frau in Kanada sind ihre Privatfotos auf Facebook zum Verhängnis geworden, denn weil die Versicherung der krank geschriebenen Frau die Fotos auf Facebook entdeckt hat, obwohl diese privat gestellt waren und nur für Freunde sichtbar sein sollten, zahlt sie nicht mehr. Nach dem Motto, wer auf Fotos lachen kann ist nicht depressiv und kann auch arbeiten: „Versicherung kürzt Kanadierin Leistungen wegen Facebook-Bildern“ (de.news.yahoo.com)

Da wir gerade bei Facebook und Fotos sind: Facebook erlaubt Drittanbietern die Nutzung Eurer Fotos, um bei Euren FreundInnen für Produkte zu werben. Wählt Einstellungen rechts oben aus und klickt Privatsphäre-Einstellungen an – anschließend auf Neuigkeiten und Pinnwand – wählt dort oben den Tab Facebook-Werbeanzeigen aus und selektiert „Niemand“ (2x, oben und unten), wenn ihr das nicht wollt. Kopiert diese Info in Euren Status zur Info für Eure FreundInnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: